Geschichte

Das Hauptgebäude unseres Gasthofes hat im wahrsten Sinne des Wortes “Geschichte”! Urkundlich festgehalten in der Trabocher Chronik, ist es als Mautstation der alten Salzstrasse. Nachdem die Notwendigkeit als Mautstation nicht mehr gegeben war, wurde das Gebäude umgewidmet und wird seit dieser Zeit als gastwirtschaftlicher Betrieb geführt.

geschichteSeit damals als Gasthof Eisl-Kamper bekannt, wurde es seit 1959 von der Familie Meisenbichler gepachtet und als Familienbetrieb geführt. Nach großen Umbauarbeiten in den Jahren 1966 (ursprüngliches ff-Geschäft abgerissen und neu gebaut), 1989 (Erweiterung um Gästezimmer) und 1998 (Umbau des 1966 neu gebauten ff-Geschäftes zum Speise- und Sonderveranstaltungssaal) übernahm Frau Irene Meisenbichler die Führung des Betriebes nach 40jähriger erfolgreicher Bewirtschaftung durch Ihre Eltern.

Im Zuge des letzten Ausbaus ging der Gasthof in das Eigentum der Familie Meisenbichler über. Auch die nächste Generation der Familie Meisenbichler, Frau Franziska Strasser übernimmt zunehmend Tätigkeiten und Verantwortung im Rahmen des täglichen Betriebes.

2007 standen neue Umbauarbeiten an. Die Küche wurde komplett renoviert um unseren Gästen wieder unsere bekannten guten Gerichte in neuer Qualität anbieten zu können.